Kräuter

Fenchel Riesenysop (Agastache)

– mehrjährig, sollte aber alle 3-4 Jahre erneuert werden
– Wuchshöhe: zwischen 60 cm und 120 cm hoch
– Standort: sonnig, durchlässiger Boden
– winterhart
– Kraut zur Teezubereitung währen der Blüte ernten, so kann 2-3 mal jährlich geerntet werden
– junge Blätter vom Austrieb bis in den Herbst
– Tee: bei Verdauungsbeschwerden und Husten
– junge Blätter zum aromatisieren von Salaten etc.

Rosenmelisse und Indianernessel (Monarde)

– mehrjährig, neuer Standort und Teilung alle 3 Jahre
– Standort: sonnig, lockerer, humoser Boden
– winterhart
Rosenmonarde: kräftiger Rosenduft

– Blüten laufend
– Blätter als Tee oder Gewürz von August bis September
Indianernessel: Tee wirkt beruhigend, hilft gegen Übelkeit und Husten, äußerlich zur Wundheilung
Rosenmelisse: Potpourri, Tee, Blüten aromatisieren Süßspeisen

Salbei

– mehrjährig
– Standort: sonnig, durchlässiger, magerer Boden
– winterhart
– Ernte: einzelne Blätter ab Austrieb, größere Mengen kurz vor der Blüte schneiden
Anwendung/Heilwirkung:
– ätherische Öle wirken antibakteriell und fungizid
– Tee bei entzündetem Zahnfleisch oder Entzündungen im Hals- Rachenraum

Echter Lavendel

– mehrjährig
– Standort: vollsonnig, durchlässiger, kalkhaltiger und magerer Boden
– Staunässe vermeiden
– winterhart
– Ernte: Blüten kurz vor dem aufblühen schneiden
Anwendung/Heilwirkung:
– Blüten passen gut zu Desserts
– Blätter schmecken leicht pfeffrig, können in der Küche als Gewürz verwendet werden
– Tee: beruhigend, bei Unruhe und Schlafstörungen
– Dampfbäder wirken desinfizierend

Thymian

– mehrjährig, winterhart
– Standort: sonnig, durchlässiger und magerer Boden
– Ernte vom Austrieb bis September
– immergrün

Pimpinelle

– mehrjährig, winterhart
– Standort: sonnig, nährstoffarmer, lockerer Boden
– Erntezeit Mai bis September
– Gewürzkraut für Saucen, Salate, Kräuterbutter etc.
– Heilkraut bei Magenbeschwerden, Müdigkeit, Sonnenbrand

Echte Kamille

– Standort: sonnig/halbschattig, feinkrümeliger, karger Boden
– Ernte in der Vollblüte laufend
– Wuchshöhe: 50- 60 cm
– Blüten sind erntereif, wenn sich die gelben Blütenböden nach oben gewölbt haben und die weißen Blütenblätter nach unten zeigen
– Tee: kann Magen- Darmkrämpfe lindern und wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und wundheilend vor Allem im Hals- Nasen- und Rachenraum

Türkischer Drachenkopf

– einjährig, samt sich aus
– Standort: sonnig, kalkhaltiger Boden
– Wuchshöhe zw. 20 und 40 cm
– Ernte zur Blütezeit
– Anwendung bei Bauchschmerzen und Magenbeschwerden
– Küchenkraut zum würzen von Desserts, Getränken und Kuchen

Mitcham Minze

– mehrjährig, winterhart
– Standort: sonnig bis halbschattig
– sehr intensiver Geschmack
– Ernte vor der Blüte
– erfrischend in Süßspeisen und Tees oder zu Lammfleisch

Apfelminze

– mehrjährig, winterhart
– Standort: sonnig, halbschattig, nährstoffreicher Boden, feucht
– Anwendung als frischer aromatischer Tee
– sehr feines Mentholaroma

Orangenminze

– mehrjährig, winterhart
– Standort: sonnig, halbschattig, humoser Boden, feucht
– fruchtiges Aroma dass an Bergamotte/ Earl Grey erinnert
– Küchenkraut für Saucen, Lamm, Fisch oder in Getränken, Tees und Sirup

Oregano

– mehrjährig, winterhart
– Standort: vollsonnig, nährstoffarmer Boden
– Ernte in der Vollblüte
– Tee: bei Heiserkeit und Husten oder Magen- Darmbeschwerden
– wirkt antiseptisch und antiviral
– Würzkraut für alle erdenklichen Speisen

Breitblättrige Kresse

– mehrjährig, winterhart
– scharfer, pfeffriger Geschmack zum würzen von Speisen

Kultursauerampfer

– mehrjährig, winterhart
– Würzpflanze für Salate, Suppen und als Bestandteil von Kräutermischungen

Estragon (russischer)

– mehrjährig, winterhart
– Standort: sonnig, humoser Boden
– Verwendung in Salatmarinade, Kräutermischungen
– Ernte laufend ab Austrieb

Zitronengras

– mehrjährig, nicht winterhart (min. 10 Grad)
– Blätter als Tee
– Bulben als Küchengewürz zum Kochen
– Ernte im Spätsommer

Kommentare sind geschlossen.