Über uns

Die Solawi Gärtnerei Marlin gibt es seit Beginn 2018. Ab Frühjahr 2021 starten wir nun in die 4. Anbausaison.

Viel ist passiert, Um- und immerwährender Aufbau begleitet uns seit Beginn. Wir freuen uns, nun in ruhigerem Fahrwasser angelangt zu sein, an etablierten Strukturen und dem Erfahrungsreichtum der Gründungsjahre. Trotzdem begleitet uns stets die Neugier und der Blick über den Tellerrand!

Das Team 2021

Moin, ich bin Lisa und mache in diesem Jahr mein 2. Lehrjahr der Biologisch-Dynamischen Ausbildung in der Gärtnerei Marlin. Angefangen hat das gärtnern bei mir nach meinem föj, wo mir nochmal sehr bewusst wurde, dass sich ganz schön viel im Bewusstsein vieler Menschen ändern muss, damit wir noch ein paar Jährchen länger auf der Erde leben können. Für mich war es dann das Grundlegenste und Schönste in die Landwirtschaft zu gehen, um hier gesundes und nachhaltiges Gemüse anzubauen und dadurch vielleicht das Bewusstsein wieder in eine umweltfreundlichere Richtung zu leiten. In meinem ersten Lehrjahr in Grummersort stiess ich dann auf das Prinzip der Solawi und fand es super. Auf der suche nach kleinen Solawis für mein zweites Lehrjahr, fand ich die Gärtnerei Marlin und schwuppdiwupp war ich dort angenommen. Jetzt bin ich gespannt auf die kommende Zeit mit hoffentlich vielen neuen Eindrücken und einem super Team.Moin, ich bin Lisa und mache in diesem Jahr mein 2. Lehrjahr der Biologisch-Dynamischen Ausbildung in der Gärtnerei Marlin. Angefangen hat das gärtnern bei mir nach meinem föj, wo mir nochmal sehr bewusst wurde, dass sich ganz schön viel im Bewusstsein vieler Menschen ändern muss, damit wir noch ein paar Jährchen länger auf der Erde leben können.Für mich war es dann das Grundlegenste und Schönste in die Landwirtschaft zu gehen, um hier gesundes und nachhaltiges Gemüse anzubauen und dadurch vielleicht das Bewusstsein wieder in eine umweltfreundlichere Richtung zu leiten.

 

Ich heiße Judith, lebe seit 2017 in Marlin und habe die Gärtnerei Marlin Anfang 2018 mitgegründet. Ich habe ökologische Agrarwissenschaften an der Uni Kassel (Witzenhausen) studiert und mich während des Studiums in der dortigen Solawi Freudenthal zunächst gärtnernd auf dem Acker engagiert und später die Buchhaltung und Mitgliederkommunikation übernommen. In der Solawi Marlin kümmere ich mich um alles, was so im Büro anfällt und die Betreuung unserer Mitglieder. Auf den Acker zieht es mich aber dann spätestens in den Sommermonaten, wo ich mit Freude die Harke schwinge, aussäe, pflanze und Spaliere baue.

 

Hallo, ich bin Steffi. Seit März 2020 bin ich fester Bestandteil der SoLaWi-Gärtnerei in Marlin. Hier lebe und arbeite ich mit tollen Menschen in einer wunderbaren Umgebung. In meinem „früheren“ Leben habe ich International Management (BA) mit den Schwerpunkten Personalmanagement sowie Organisationspsychologie studiert. Die Leidenschaft für den ökologischen Gemüsebau wurde in mir als Wwooferin in Schweden geweckt. So sehr, dass ich entschied einige Jahre dort zu leben und einen eigenen kleinen Selbstversorgerhof zu gestalten. Seit 2014 bin ich zurück in Deutschland, verbunden mit dem Wunsch auch hier einen Platz zu finden, an dem ich meine Hände in die Erde stecken kann…es hat ein paar Jahre gedauert aber nun habe ich ihn gefunden! Die Arbeit als Gärtnerin im kleinen Team der SoLaWi ist sehr vielfältig und bietet viele Möglichkeiten, mit Menschen in Kontakt zu treten. Wir haben eine tolle SoLaWi-Gemeinschaft, die uns bei Aktionen immer tatkräftig unterstützt, das motiviert sehr. Neben Planungs- und Organisationsaufgaben und dem eigentlichen Gärtnern an der frischen Luft, gehört hier auch ein bisschen handwerkliches Geschick zum Arbeitsalltag. Diese Kombination macht die Arbeit für mich aus, genau so macht es mir Spaß.

 

Hallo, ich heiße Sarah. In meiner bisherigen Lohnarbeit in umwelt- und entwicklungspolitischen NGOs, habe ich mich nicht „artgerecht gehalten“ gefühlt. Daher mache ich jetzt die Ausbildung zur bio-dynamischen Gärtnerin. So gehe ich nun einer wunderbar vielseitigen Arbeit nach, bin mehr draußen, von den Jahreszeiten beeinflusst und körperlich aktiv. Ich versuche möglichst selbstbestimmt, bedürfnisorientiert und nachhaltig zu leben. Mich beschäftigen gesellschaftliche Alternativen, weshalb ich 2012 die SoLawi in Bonn mitgegründet habe. Nach der Ausbildung möchte ich Saatgut produzieren. Daher ist die SoLawi Marlin doppelt und dreifach spannend für mich: ich kann im vielfältigen Gemüsebau lernen, kann mich in der Jungpflanzenanzucht austoben und etwas in die Saatgutvermehrung hineinschnuppern.

 

Robert

Kommentare sind geschlossen.